ANMELDUNG ZUR TEILNAHME AM 26. DEUTSCHEN GERMANISTENTAG
VOM 22. BIS 25. SEPTEMBER 2019
AN DER UNIVERSITÄT DES SAARLANDES
– Die Anmeldung ist bis zum 08. September 2019 möglich. –


Wir freuen uns, dass Sie sich für den 26. Deutschen Germanistentag in Saarbrücken anmelden möchten.
Bitte füllen Sie das folgende
Anmeldeformular vollständig aus.
Die Teilnahme ist erst gültig, wenn die in diesem Formular berechnete Tagungsgebühr entrichtet ist.

Wir bitten auch alle Referentinnen und Referenten sowie alle Panel-/Workshopleiter(innen), ihre Teilnahme über dieses Formular zu bestätigen und den Teilnahmebeitrag zu entrichten.

Nach dem Abschicken des Formulars erhalten Sie keinen erneuten Zugang zu den von Ihnen eingegebenen Daten.
Sollten Sie Nachfragen haben oder Korrekturen vornehmen wollen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Auch die Belege für den ermäßigten Beitrag* senden Sie bitte an info@germanistenverband.

Sie erreichen uns unter folgender Adresse:

Geschäftsstelle des Deutschen Germanistenverbandes
Dr. Anne Meyer-Klose / Universität des Saarlandes, FR Germanistik
Campus, Geb. A2 2, R. 0.03, 66123 Saarbrücken
Tel.: +49681/302-6621
E-Mail: info@germanistenverband.de

*Der ermäßigte Beitrag gilt für Studierende, Referendarinnen und Referendare, Doktorandinnen und Doktoranden, Teilzeitbeschäftigte sowie Erwerbslose.
Detaillierte Angaben zum Umgang mit den übermittelten Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
  • Datenschutzerkl√§rung

    Open or Close
    Deutscher Germanistenverband
    Hinweise zur Datenverarbeitung nach Art. 13 DSGVO


    (1) Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
    Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:
    Verantwortlicher:
    Deutscher Germanistenverband – Saarbrücken – Universität des Saarlandes, FR Germanistik, Campus A2 2, R. 0.03, 66123 Saarbrücken

    E-Mail: info@germanistenverband.de
    Telefon: 0681 302 6621

    (2) Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung
    Wir erheben Daten zum Zweck der Organisation und Durchführung des 26. Deutschen Germanistentages, 22.–25. September 2019 an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken (zur Vertragsdurchführung).
    Von Mitwirkenden am Germanistentag, PanelleiterInnern und ReferentInnen, erheben wir folgende Informationen:
    • Anrede, Vorname, Nachname, ggf. Titel,
    • Anschrift,
    • eine gültige E-Mail-Adresse,
    • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk) und/oder Telefaxnummer,
    • Status der Mitgliedschaft im DGV,
    • Titel des/der Panel/s bzw. Workshop/s, an denen die Mitwirkenden beteiligt sind.
    Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die angemessene Organisation und Durchführung des Germanistentages 2019 erforderlich. Die Verarbeitung beruht dabei auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO.
    Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

    Bei der Nutzung der Website erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert:

    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
    • Browsertyp und Browserversion,
    • IP-Adresse und der anfragende Provider
    • Absende-URL

    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    • zu weiteren administrativen Zwecken.
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

    (3) Betroffenenrechte
    Sie haben das Recht:
    • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
    und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

    (4) Widerspruchsrecht
    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, z. B. zur Direktwerbung, verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung von Ihnen, so haben Sie ebenfalls jederzeit ein Widerspruchsrecht mit Wirkung für die Zukunft.
    Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@germanistenverband.de